SECHZIG JAHRE

Deutscher Jugendliteraturpreis

1956 - 2016

Seit 1956 zeichnet der Deutsche Jugendliteraturpreis jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. Er ist mit insgesamt 62.000 EUR dotiert. Der Staatspreis will die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur fördern, das öffentliche Interesse an ihr wach halten und zur Diskussion herausfordern. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und Orientierungshilfe auf einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten.

 

Die Preisträger wurden am 21. Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet:

Kategorie Bilderbuch:

Vendel/Hertbruggen

Der Hund, den Nino nicht hatte

40 S. mit zahlreichen bunten Bildern, geb.

ISBN 978-3-85581-552-4

EUR 14,95

ab 3 Jahren

Kategorie Kinderbuch:

Al Masours

Das Mädchen Wadjda

304 S., geb.

ISBN 978-3-570-16378-8

EUR 12,99

ab 10 Jahren

Kategorie Jugendbuch:

Fuchs

Mädchenmeute

464 S., Kt.

ISBN 978-3-499-21758-6

EUR 9,99

ab 14 Jahren

Kategorie Sachbuch:

Gehrmann

Im Eisland

Graphic Novel

224 S., Kt.

ISBN 978-3-356-01901-8

EUR 16,99

ab 8 Jahren

 

Preis der Jugendjury:

Martin

Sommer unter schwarzen Flügeln

528 S., geb.

ISBN 978-3-7891-4297-0

EUR 19,99

ab 16 Jahren

Den Sonderpreis für das literarische Gesmtwerk erhielt der Schriftsteller Klaus Kordon. Er hat mehr als 90 Bücher geschrieben.

 

 

Die nominierten Bücher in den einzelnen Kategorien:

>> BILDERBUCH

>> KINDERBUCH

>> JUGENDBUCH

>> SACHBUCH

>> PREIS DER JUGENDJURY

Druckversion Druckversion | Sitemap
@ Schwaaz Vere - Buchhandlung, Bad Saulgau