272 S., 36 s/w-Fotos, Kt.

ISBN 978-3-442-17597-0

EUR 12,99

 

Der Hit auf YouTube & facebook!

 

Willkommen in Schwabylon! Spießig, sparsam, kleinkariert - typisch schwäbisch, typisch deutsch? Egal, wo man hinhört, den Schwaben eilt kein guter Ruf voraus. Bärbel Stolz setzt dem Schwabenhass mit ihrer Kultfigur der "Prenzlschwäbin" die Krone auf und hält allen den Spiegel vor: den empörten Berlinern, den besserwisserischen Schwaben und allen, die sich frei von spießigen Klischees fühlen. Wer diese Geschichten liest und sich beim Lachen und Nachdenken ertappt, wird Bärbel Stolz lieben.

 

352 S., Taschenbuch,

ISBN 978-3-426-51488-7

EUR 9,99

Eine Schwäbin in Cornwall

 

Als die Schwäbin Emma wegen eines drohenden Burnouts krankgeschrieben wird, klingt eine kleine Auszeit auf einem Landsitz in Cornwall nach einer guten Idee. Wo Emma allerdings an Rosamunde-Pilcher-Eleganz mit Rosengarten gedacht hat, erwarten sie pittoresker Verfall, ein Haufen lebenslustiger Exzentriker - und Nick. "Emotionale Verwicklungen" sind auf Emmas Erholungs-To-do- Liste nicht vorgesehen. Außerdem ist Nick etwas unbeholfen. Und höflich. Und Engländer! Und er hat sich längst hoffnungslos in Emma verliebt ...

 

Von Schwäbinnen, Schwaben und ihrem Ländle

160 S. mit Abb., gebunden,

ISBN 978-3-87800-035-8

EUR 18,00

 

Agatha Streicher, Katharina Kepler, Maria Andreae, Karoline Kaulla, Friederike Luise Löffler, Ludovike Simanowiz, Luise Duttenhofer, Karoline von Günderrode, Marie Ellenrieder, Emilie Zumsteeg, Ottilie Wildermutz, Anna Peters, Margarete Steiff, Bertha Benz, Isolde Kurz, Emmy Schoch, Gerta Taro, Gretel Bergmann, Sophie Scholl, Anneliese Rothenberger.


Die Stuttgarter Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun lässt in kurzweiligen wie authentischen Porträts zwanzig dieser besonderen Frauen wieder lebendig werden. Frauen, die malten, schrieben, sangen oder sportliche Höchstleistung vollbrachten, die gute Geschäfte machten oder Leben retteten - und die noch heute faszinieren.

 

 

170 S. mit Abb., gebunden,

ISBN 978-3-87800-034-1

EUR 18,00

 

Johannes Kepler, Peter Thumb, Johann Rudolf Zumsteeg, Johann Friedrich Cotta, Johann Gottfried Tulla, Albrecht Ludwg Berblinger, Karl Drais, Friedrich Hecker, Gottlieb Daimler, Ferdinand Graf von Zeppelin, Carl Benz, Robert Bosch, Georg Kropp, Carl Laemmle, Karl Ludwig Nessler, Theodor Heuss, Oskar Schlemmer, Otto Dix, John Cranko.

 

In diesem ganz besonderen Lesebuch stellt die Kulturredakteurin Beate Karch 20 sorgfältig recherchierte Porträts interessanter Männer vor, die zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert in Baden und Württemberg gewirkt haben. Erzählt wird von kreativen Köpfen und faszinierenden Gedanken, von bescheidenen Anfängen, wiederholtem Scheitern und großartigen Erfolgen. Eine wunderbare Lektüre - kurios und höchst unterhaltsam!

 

160 S., Taschenbuch,

ISBN 978-3-00051742-6

EUR 12,90

 

Kurzweilige Streiflichter vom Leben am Bodensee

 

Eine kurzweilige Lektüre mit Tiefgang: Einige Jahre hat die Autorin als Verkäuferin in einem Hofladen am Bodensee Obst und Gemüse vgearbeitet. In diesem Buch hat sie ihre Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Charakteren ihrer Kunden geschildert und ihnen ein literarisches Denkmal gesetzt. Der Erzählstil ist von Leichtigkeit und Frische geprägt. Kleine, bunt aneinander gereihte Episoden werfen in den Dialogen zwischen Kunden und Verkäuferin Streiflichter auf Komisches, Lustiges, Fröhliches, Trauriges und Philosophisches im Alltagsleben der Menschen.

 

 

Historische Romane aus dem Schwabenland

416 S., Taschenbuch,

ISBN 978-3-8425-1466-9

EUR 14,90

 

Der junge Hansjörg Rössner wollte den Hof des Vaters übernehmen, Bauer werden und in seiner Heimat, in Oberschwaben, bleiben. Doch kurz vor seiner Schulentlassung im März 1842 erfährt der 14Jährige: Seine Eltern verfügen, dass er eine Lehre zum Schulmeister absolviert. Zunächst widerwillig, dann immer interessierter schlägt Hansjörg diesen Berufsweg ein, der ihn in ein Lehrerseminar am Fuße der Schwäbischen Alb führt.
Mit viel Phantasie und Engagement setzt der Junglehrer die neuen, ganzheitlichen Erziehungsmethoden Pestalozzis in der dortigen Armenschule und auf seiner ersten Lehrerstelle auf den Fildern um. Doch den konservativen Kirchenoberen sind seine Ideen zu liberal und so versetzen sie ihn in den Wirren der Revolution 1848/49 ins Hohenlohische. Ein regelrechter Krimi setzt ein, als der junge Lehrer in Kirchenarchiven alte Dokumente entdeckt und er feststellen muss, dass sich um die Umstände seiner eigenen Herkunft ein düsteres Geheimnis rankt.
Ein farbiger, kenntnisreich geschriebener Roman, der den Leser in das württembergische Leben vor 150 Jahren und in die Anfänge des heutigen Schulwesens entführt.

400 S., Taschenbuch,

EUR 15,90 
ISBN 978-3-89735-833-1

Aus Schwaaz Veri's wilden Zeiten ...

 

Im Oberschwaben des Jahres 1819 machen gefährliche Gestalten die Gegend zwischen den ehemaligen Reichsstädten Biberach und Ravensburg unsicher.
In diesem unruhigen Jahr fällt die junge Susanna einem der Räuber buchstäblich vor die Füße. Dieser nimmt sie zu seiner Bande mit und schon bald ist Susanna gezwungen, ihr Leben auf Gedeih und Verderb auf der gesetzlosen Seite der Gesellschaft zu fristen. Dabei ist es für Susanna äußerst wichtig, niemandem den wirklichen Grund zu offenbaren, warum sie im Wald unter Räubern lebt. Dieses Geheimnis zu wahren wird immer schwieriger, da der Mann, der sie aufgelesen hat, sie zunehmend fasziniert. Auch dieser lebt allerdings mit einer Fassade, hinter der er sich schon jahrelang versteckt hält. Genau wie Susanna.

256 S., Taschenbuch

EUR 12,90
ISBN 978-3-8425-1401-0

 

 

Oberschwaben im späten 19. Jahrhundert. Die junge Magd Marie ist hochschwanger, als sie vom Gsellhuberhof flieht. Sie ist verzweifelt, denn der Hofbesitzer Josef, der Vater ihres ungeborenen Kindes, wird an diesem Tag die reiche Fanny heiraten, der Mitgift wegen.
Sebastian, ein Tagelöhner, rettet Marie aus dem See, in dem sie sich ertränken will. Er nimmt sie bei sich auf, sorgt rührend für sie und ihr Kind. Wie Mann und Frau leben sie zusammen in einer armseligen Kate mitten im Wald. Doch Marie kann Josef nicht vergessen.
Dessen Ehe mit der verwöhnten Fanny steht von Anfang an unter einem unglücklichen Stern, und seine Sehnsucht nach Marie wird von Tag zu Tag größer. Eine Verschwörung, in die er ungewollt verwickelt wird, führt die drei schließlich auf dem Gsellhuberhof zusammen, und das Verhängnis nimmt seinen Lauf ...
Druckversion Druckversion | Sitemap
@ Schwaaz Vere - Buchhandlung, Bad Saulgau